Zurück. Notizen aus dem Dazwischen III

Eine Blaumeise im Mandelbaum. Ja, der Mandelbaum ist wieder da. Auch die Weinrebe, die sich die Treppe entlanghangelt, diese Treppe, die in den Garten führt. Auch der Apfelbaum ist da, mit noch winzig kleinen Äpfeln. 

Zurück. Notizen aus dem Dazwischen III weiterlesen

Holi oder der Walfischbauch kriegt Löcher

Wieder ein Hindu-Festival. Holi. Farbige Wolken in der Luft, Becher und Tüten voller Farbpulver in indischen Knallfarben: blau, rot, orange, pink. Ein bisschen wie Karneval, nur ohne Alkohol: ausgelassene Erwachsene, die die Hände in das Pulver tauchen und sich gegenseitig über die Wangen streichen, so dass dort bunte Streifen bleiben.

Holi oder der Walfischbauch kriegt Löcher weiterlesen

Frauen in der Fremde. Ich wünsche mir, dass Ihr erzählt.

Ich ziehe nach New Jersey! Die Frau hinter dem Schreibtisch schaut mich mit weit aufgerissenen Augen an. Die Aufregung steht ihr ins Gesicht geschrieben. Oh wie aufregend, sage ich.

Frauen in der Fremde. Ich wünsche mir, dass Ihr erzählt. weiterlesen

Die Frau, die ich einst war. Aus dem silbernen Notizbuch.

Die Frau, die ich einmal war gibt es nicht mehr. Beinahe mein gesamtes früheres Dasein ist verschwunden, wie der Kampfer, der während eines hinduistischen Gebets rückstandslos verbrennt.

Die Frau, die ich einst war. Aus dem silbernen Notizbuch. weiterlesen